Kontakt
 
Stadt Rodewisch
Bürgermeisterin
Frau Schöniger
Wernesgrüner Straße 32
08228 Rodewisch
Telefon (03744) 3681-0
Telefax (03744) 34245

E-Mail

Öffnungszeiten:
Mo  13.00-16.00 Uhr
Di    09.00-12.00 Uhr
       13.00-18.00 Uhr
Mi    geschlossen

Do   09.00-12.00 Uhr
       13.00-16.00 Uhr
Fr    09.00-12.00 Uhr 

 

 

Interaktiver Stadtplan

 
 
Social Media
 

 

 

 
 
 

Ortsübliche Bekanntgaben/
öffentl. Bekanntmachungen


www.Rowi-Aktiv.de

Rowi-Aktiv

 



Hotspots in Rodewisch

 

Rodewisch 2030

 


 

efre_hoch

 
 

    

 

 

 
     
 
 
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Lichter-Jury kürt das Rodewischer Lichter-Haus 2020

Rodewisch, den 17.12.2020

Die Entscheidung über die Gewinner des 1. Rodewischer Lichter-Wettbewerbs ist der Jury – bestehend aus Bürgermeisterin Kerstin Schöniger, den ROWI Kids, Ines Mietzke aus der Stadtverwaltung sowie der städtischen Seniorenbeauftragten Katharina Leest – nicht leichtgefallen. Alle der 15 Teilnehmer haben viel Kreativität und handwerkliches Geschick bewiesen. „Wir bedanken uns recht herzlich für das Engagement und die Teilnahme jedes Einzelnen.“ betont Kerstin Schöniger.

Nichts destotrotz gibt es einen klaren Sieger, welcher am 17.12.2020 im Rahmen der Stadtratssitzung verkündet wird. Mit der höchsten erreichbaren Punktzahl wohnt Karla Kupiec nun offiziell in dem Rodewischer Lichter-Haus 2020. Ganz versteckt im Hinterhaus einer Seitenstraße befindet sich ein wahres Winterwunderland. Bereits im Oktober beginnt die pensionierte Lehrerin Jahr für Jahr mit dem weihnachtlichen Dekorieren. Kränze zieren den Gartenzaun, nostalgische Trödelfunde werden gekonnt in Szene gesetzt und erstrahlen warmweiß im Glanz der unzähligen Lichter. „Sehr weihnachtlich“ kommentieren die ROWI Kids und finden die aufwendige Dekoration einfach nur „geil“. Frau Kupiec, welche ein Faible für Gartengestaltung hat, gewinnt mit Ihrem weihnachtlichen Lichtertraum einen 100 Euro Gutschein für das Blumengeschäft Knospe.

Der zweite Preis – ein Restaurantgutschein von jeweils 50 Euro für die Schanzenbaude – wird von der Stadtverwaltung gleich an zwei ebenfalls sehr stimmungsvoll und detailreich gestaltete Gärten verliehen: den Märchenwald von Sindy Hertel in Rützengrün sowie das Puppenstubenhaus von Pia Kölbel. Besonders bei Kindern sorgt der zauberhafte Vorgarten von Frau Hertel, welcher von einem einzigartigen Märchenzaun umrahmt ist, für leuchtende Augen. Auch im Garten von Frau Kölbel lohnt sich ein zweiter Blick – während die selbstgebaute Krippe hoch oben auf der Pergola bereits beim Vorbeifahren ins Auge sticht, sind es auch die vielen Details und Miniaturen, welche für ein stimmungsvolles Ambiente sorgen.

Aufgrund der sehr knappen Punktevergabe für die Lichterjury wurden zudem zwei Sonderpreise ausgelobt. Mit dem Lichtermeer Sonderpreis wird Familie Richter prämiert. Für die besonders aufwendige Lichtinstallation gibt es einen 50 Euro Gutschein von Elektro Mothes. Der zweite Sonderpreis honoriert die Klassiker: jeweils einen Präsentkorb im Wert von 30 Euro erhalten Wolfgang Schaarschmidt für seine selbstgemachten 17 Lichterbögen sowie Herbert Luderer für seinen historischen Weihnachtsberg aus dem Jahre 1932.

Alle anderen erhalten als Anerkennungspreis einen ROWI Becher und eine Flasche Wein für gemütliche Stunden daheim. Der Dank gebührt allen Teilnehmern des 1. Rodewischer Lichter-Wettbewerbs, welche mit ihrer stimmungsvollen Weihnachtsdekoration auch diese düstere Zeit erleuchten. Das große Engagement jedes Einzelnen hat die Stadtverwaltung Rodewisch dazu veranlasst auch im Jahr 2021 einen Lichter-Wettbewerb für die Adventszeit auszurufen.

 

Bild zur Meldung: Lichter-Jury kürt das Rodewischer Lichter-Haus 2020