Neues Spiegelteleskop für Rodewischs Sternwarte

Rodewisch, den 24.03.2021

Am Dienstag war ein großer Tag für die Sternwarte Rodewisch. Das langersehnte Spiegelteleskop wurde mit einem Kran in die Beobachtungskuppel gehoben und später montiert. Das Einrichten und justieren der Teleskope erfolgte in den Abend- und Nachtstunden. Keine leichte Sache, schließlich kommen die Bauteile aus aller Welt. Mechanik und Sockel kommen aus Italien, Kameratechnik aus China und die Teleskope aus den USA. Die Firma Baader, eine Spezialfirma aus Bayern, fügte alles präzisionsgenau zusammen. Mehrere solcher Anlagen werden von dort weltweit ausgeliefert.

Herr Graf, der Leiter der Sternwarte, ist glücklich über die neue 250.000 € teure Technik. Er hofft, dass er schon bald wieder Besucher in seinem Haus begrüßen darf.

 

Bild zur Meldung: Neues Spiegelteleskop für Rodewischs Sternwarte