Kontakt
 
Stadt Rodewisch
Bürgermeisterin
Frau Schöniger
Wernesgrüner Straße 32
08228 Rodewisch
Telefon (03744) 3681-0
Telefax (03744) 34245

E-Mail

Öffnungszeiten:
Mo  13.00-16.00 Uhr
Di    09.00-12.00 Uhr
       13.00-18.00 Uhr
Mi    geschlossen

Do   09.00-12.00 Uhr
       13.00-16.00 Uhr
Fr    09.00-12.00 Uhr 

 

 

Interaktiver Stadtplan

 
 
Social Media
 

 

 
 
 

    

 

 

 
 

 
     
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Öffentliche Bekanntgaben / Bekanntmachungen

 

Ortsübliche Bekanntgabe der Stadt Rodewisch 

 

Die öffentliche Auslegung des Entwurfes der 1. Nachtragssatzung und des 1. Nachtragshaushaltplanes 2018 gemäß § 77 Absatz 1 Satz 2 in Verbindung mit § 76 Abs. 1 Satz 3 und 4 der SächsGemO

 

erfolgt in der Zeit vom

 

31.05.2018 bis 11.06.2018

 

zu den Sprechzeiten der Stadtverwaltung Rodewisch, Wernesgrüner Str. 32, in der Finanzverwaltung Zimmer 101.

 

Einwohner und Abgabepflichtige haben für die Dauer von 14 Arbeitstagen die Möglichkeit, Einwendungen gegen den Entwurf zu erheben. Diese Frist beginnt mit dem ersten Tag der Auslegung.

 

Rodewisch, den 25.05.2018

Schöniger

Bürgermeisterin

Dokument der Bekanntgabe:

Bekanntgabe der 1. Nachtragssatzung

 

 

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Rodewisch

 

Öffentliche Auslegung des Vorentwurfs zur 4. Änderung des Bebauungsplanes „Gewerbepark Göltzschtal“ der Städte Auerbach/ Vogtland und Rodewisch gemäß § 3 Abs. 1 BauGB zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit
 

Die frühzeitige Bürgerbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB wird in Form einer öffentlichen Auslegung durchgeführt.

In der Zeit vom 11.06.2018 – 13.07.2018 wird der Vorentwurf zur 4. Änderung des Bebauungsplanes „Gewerbepark Göltzschtal“ der Städte Auerbach/ Vogtland und Rodewisch in der Fassung vom 18.05.2018 mit Begründung und Umweltbericht in der Stadtverwaltung Rodewisch, Wernesgrüner Straße 32, 08228 Rodewisch im Bauamt zu jedermanns Einsicht während nachfolgender Zeiten öffentlich ausgelegt.

 

Montag:         08:00 - 12:00 Uhr

Dienstag:       08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag:   08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr

Freitag:          08:00 - 12:00 Uhr

 

Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen werden zusätzlich nach §4a Absatz 4 Satz 1 BauGB ins Internet eingestellt:
 

www.rodewisch.de -> Rathaus -> ortsübliche Bekanntgaben/öffentliche Bekanntmachungen

sowie über ein Zentrales Internetportal des Landes zugänglich gemacht:

www.bauleitplanung.sachsen.de
 

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen zum Vorentwurf der 4. Änderung des Bebauungsplanes „Gewerbepark Göltzschtal“ einsehen sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Sprechzeiten zur Niederschrift abgeben. Die Mitteilung kann auch elektronisch an übermittelt werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Entwurf zur 4. Änderung des Bebauungsplanes „Gewerbepark Göltzschtal“ gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben.

 

Rodewisch, den 22.05.2018

 

K. Schöniger

Bürgermeisterin

 

Dokumente zur Bekanntmachung (Stand 18.05.2018):
Deckblatt zum Vorentwurf

Bekanntmachung der Auslegung des Vorentwurfes

Begründung des Vorentwurfes

Vorentwurf des B-Planes
B-Plan Vorentwurf Planzeichnung


 

 
 
Ortsübliche Bekanntmachung der Stadt Rodewisch
gemäß § 10 Abs. 3 BauGB
 
Inkrafttreten des Bebauungsplanes Nr. 33 Wohnquartier „Poetenwiese“
 
Der Stadtrat der Stadt Rodewisch hat am 15.02.2018 in öffentlicher Sitzung den Bebauungsplan Nr. 33 Wohnquartier „Poetenwiese“
als Satzung beschlossen. Der Beschluss wird hiermit gemäß BauGB ortsüblich bekannt gemacht.
Der Bebauungsplan Nr. 33 Wohnquartier „Poetenwiese“ tritt mit dieser ortsüblichen Bekanntmachung in Kraft und kann einschließlich seiner Begründung bei der Stadtverwaltung Rodewisch, Wernesgrüner Str. 32, 08228 Rodewisch im Bauamt während der üblichen Dienststunden
eingesehen werden.
 
Montag: 8.00 – 12.00 Uhr,
Dienstag 8.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr,
Donnerstag 8.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr,
Freitag 8.00 – 12.00 Uhr
 
Jedermann kann die Satzung einsehen und über ihren Inhalt Auskunft verlangen.
 
Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Nr. 1 – 3 und Abs. 2 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften sowie Mängel in der Abwägung nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB sind gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 1 – 3 BauGB unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb von einem Jahr seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Stadt Rodewisch, Wernesgrüner Str. 32, 08228 Rodewisch geltend gemacht worden sind. Bei der Geltendmachung ist der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, darzulegen.
Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 BauGB über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche im Falle der in den §§ 39-42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile, deren Leistung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen zu beantragen ist, und des § 44 Abs. 4 BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen, wenn der Antrag nicht innerhalb der Frist von drei Jahren gestellt ist, wird hingewiesen.
 
Hinweis auf § 4 Abs. 4 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO)
Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften zustande gekommen sind, gelten 1 Jahr nach ihrer Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen.
Dies gilt nicht, wenn
  1. die Ausfertigung der Satzung nicht oder fehlerhaft erfolgt ist,
  2. Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzungen, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind,
  3. der Bürgermeister dem Beschluss nach § 52 Abs. 2 SächsGemO wegen Gesetzwidrigkeit widersprochen hat,
  4. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist
  1. die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet oder
  2. die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschrift gegenüber der Gemeinde unter Bezeichnung des Sachverhaltes, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht worden ist.
     
Ist eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 3 oder 4 SächsGemO geltend gemacht worden, so kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen.
 
Rodewisch den 22.05.2018 

Kerstin Schöniger
Bürgermeisterin
 

 

Ortsübliche Bekanntmachung

der Stadt Rodewisch

 

Aufstellungsbeschluss zur 4. Änderung zum Bebauungsplanes Nr.4 „Gewerbepark Göltzschtal“ der Städte Auerbach/Vogtl. und Rodewisch

 

Der Stadtrat der Stadt Rodewisch hat am 22.03.2018 folgenden Beschluss gefasst:

Der Stadtrat beschließt die Aufstellung der Satzung zur 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr.4 "Gewerbepark Göltzschtal" der Stadt Rodewisch und Auerbach.

Der Planbereich mit einer Fläche von ca. 1,68 ha erstreckt sich über den Bereich der Flurstücke 596/61 und 596/65 sowie einen Teilbereich von Flurstück 596/62 und 596/56 der Gemarkung Rodewisch.

Die Änderung ist im zweistufigen Verfahren nach BauGB durchzuführen.

 

Dieser Beschluss wird gemäß §2 Abs.1 BauGB hiermit ortsüblich bekannt gemacht.

 

Rodewisch, den 23.04.2018

 

gez. Schöniger

Bürgermeisterin

 

Ortsübliche Bekanntmachung

der Stadt Rodewisch

 

Aufstellung des Bebauungsplanes „Wohngebiet Bahnhofstraße II“ in der Stadt Rodewisch im beschleunigten Verfahren nach §13a BauGB i.V.m. §13b BauGB

 

Der Stadtrat der Stadt Rodewisch hat am 22.03.2018 folgenden Beschluss gefasst:

Der Stadtrat der Stadt Rodewisch beschließt die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 34 "Wohn-gebiet Bahnhofstraße II" im beschleunigten Verfahren zur Einbeziehung von Außenbereichsflächen gemäß §13a i.V.m. §13b BauGB. Der Planbereich umfasst das Flurstück 612/90 der Gemarkung Rodewisch mit einer Größe von ca.1 ha, gelegen an der Bahnhofstraße. Von der Durchführung einer Umweltprüfung nach §2 Abs.4 BauGB wird abgesehen.

 

Der künftige räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes ergibt sich aus folgendem Kartenausschnitt:
 

Kartenausschnitt

Die Öffentlichkeit kann sich im Rathaus der Stadt Rodewisch während der üblichen Sprechzeiten über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich innerhalb einer Frist vom 14.05.2018 bis 01.06.2018 zur Planung schriftlich oder mündlich zur Niederschrift äußern.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass der nach dieser Beteiligung der Öffentlichkeit erarbeitete Bebauungsplanentwurf noch einmal öffentlich ausgelegt wird. Zu diesem Entwurf können während der Auslegungsfrist ebenfalls Anregungen vorgebracht werden. Die öffentliche Auslegung wird zu gegebener Zeit bekannt gemacht.

 

Rodewisch, den 23.04.2018

 

 

gez. Schöniger

Bürgermeisterin