Kontakt
 
Stadt Rodewisch
Bürgermeisterin
Frau Schöniger
Wernesgrüner Straße 32
08228 Rodewisch
Telefon (03744) 3681-0
Telefax (03744) 34245

E-Mail

Öffnungszeiten:
Mo  13.00-16.00 Uhr
Di    09.00-12.00 Uhr
       13.00-18.00 Uhr
Mi    geschlossen

Do   09.00-12.00 Uhr
       13.00-16.00 Uhr
Fr    09.00-12.00 Uhr 

 

 

Interaktiver Stadtplan

 
 
Social Media
 

 

 
 
 

Ortsübliche Bekanntgaben/
öffentl. Bekanntmachungen

 




Hotspots in Rodewisch

 

Rodewisch 2030
 

 


 

efre_hoch

 
 

    

 

 

 
     
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Bauauschreibungen

Öffentliche Ausschreibung
Schloßinsel Rodewisch - Entschlammung Schloßteich


a) Auftraggeber: Offizielle Bezeichnung:
Stadtverwaltung Rodewisch Bereich/Abteilung: Bauverwaltung; Straße, Hausnummer: Wernesgrüner Straße 32; Postleitzahl: 08228; Ort: Rodewisch; Land: Deutschland; E-Mail: heckel(at)rodewisch.de; Telefonnummer: +49 3744-36810; Fax: +49 3744-34245
b) Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung
c) Die elektronische Angebotsabgabe ist nicht zugelassen.
d) Art des Auftrags: Entschlammungsarbeiten
e) Orte der Ausführung: Offizielle Bezeichnung: Schloßinsel Rodewisch; Straße, Hausnummer: Schloßstraße 2; Postleitzahl: 08228; Ort: Rodewisch; Land: Deutschland
f) Art und Umfang der Leistung: Entschlammungsarbeiten Schloßteich. Das Arial Schloßinsel ist ein Flächendenkmal und ein archäologisches Denkmal. - Baustelle einrichten, Anlegen Zwischenlager, Schutzmaßnahmen; - Baufeldfreimachung: Herstellung von Zufahrten und Rampen in den Teich, Herrichten vorhandene Baustraße im Teich, Schutzmaßnahmen zur schadensfreien Nutzung von Wegen und Plätzen für Baugeräte, z.B. Baggermatten ca. 250 m; - provisorische Herstellung Fahrbahn im Teich ca. 100 m; - Entschlammungsarbeiten ca. 3500 m³ Sedimentstärke 10 bis 40 cm; - zum Abtrocknen auf Zwischenlager transportieren ca. 3500 m³; - Entsorgung organisches Sediment gem. AbfklärV; - Gutachten/Prüfberichte
g) Es werden keine Planungsleistungen gefordert.
h) Aufteilung in mehrere Lose: nein
i) Ausführungsfristen: Beginn: 01.04.2019; Ende: 31.05.2019; Die Leistung ist witterungsabhängig, somit ist eine Verschiebung der Bauzeit aus Witterungsgründen möglich.
j) Nebenangebote sind zugelassen
k) Die Vergabeunterlagen werden auf der Vergabeplattform eVergabe.de bereitgestellt.
l) Kosten für Vervielfältigungen der Vergabeunterlagen: entfällt
m) entfällt
n) Frist für den Eingang der Angebote: 20.02.2019, 10:00 Uhr
o) Angebote sind schriftlich (Papierform) zu richten an: siehe Buchstabe a)
p) Angebote sind abzufassen in Deutsch
q) Eröffnungstermin: Datum: 20.02.2019, 10:00 Uhr; Ort: Stadtverwaltung Rodewisch, Wernesgrüner Straße 32, 08228 Rodewisch, Sitzungssaal Zimmer Nr. 001; Personen, die anwesend sein dürfen: Bieter und deren Bevollmächtigte
r) Sicherheiten: keine
s) Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen: Zahlungsbedingungen nach VOB/B §16, Besondere, Weitere Besondere und Zusätzliche Vertragsbedingungen
t) Rechtsform einer Bietergemeinschaft: gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertretern
u) Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung: Nachweise zur Eignung: Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifizierungsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifizierungsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständigen Stellen zu bestätigen. Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" liegt den Unterlagen bei.
v) Bindefrist: 30.04.2019
w) Vergabenachprüfstelle: Offizielle Bezeichnung: Landesdirektion Sachsen; Bereich/Abteilung: Referat 33; Straße, Hausnummer: Stauffenbergallee 2; Postleitzahl: 01099; Ort: Dresden; Land: Deutschland