Kontakt
 
Stadt Rodewisch
Bürgermeisterin
Frau Schöniger
Wernesgrüner Straße 32
08228 Rodewisch
Telefon (03744) 3681-0
Telefax (03744) 34245

E-Mail

Öffnungszeiten:
Mo  13.00-16.00 Uhr
Di    09.00-12.00 Uhr
       13.00-18.00 Uhr
Mi    geschlossen

Do   09.00-12.00 Uhr
       13.00-16.00 Uhr
Fr    09.00-12.00 Uhr 

 

 

Interaktiver Stadtplan

 
 
Social Media
 

 

 
 
 

Ortsübliche Bekanntgaben/
öffentl. Bekanntmachungen

 




Hotspots in Rodewisch

 

Rodewisch 2030
 

 


 

efre_hoch

 
 

    

 

 

 
     
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Ab in die Mitte

DIE WELT ZU RETTEN DAUERT - ABER UNSER ANFANG IST GEMACHT

 

RODEWISCH

Wir schreiben mit dem zweiten Mai den sogenannten deutschen Erdüberlastungstag. Wäre der Ressourcenverbrauch der Weltbevölkerung so groß wie in Deutschland, dann hätte sie schon bis zu diesem Zeitpunkt die regenerierbaren Ressourcen verbraucht, die ihr für das gesamte Jahr zur Verfügung stehen. Diese erschreckende Tatsache brachte die Bürger von Rodewisch in Aufruhr und sorgte für eine Umbruchsstimmung. Die meisten Menschen denken heute vor allem an Energiesparen und Ökostrom, wenn sie das Wort Nachhaltigkeit hören. Dahinter steckt aber viel mehr als dreifachverglaste Fenster oder eine Solaranlage. Die Rodewischer sind sich einig, mit gutem Beispiel voranzugehen und sich einen Ruf als nachhaltige Stadt zu machen. Somit wollen wir ein Vorbild für uns und nachfolgende Generationen werden.

 

BETEILIGUNG

Da „Nachhaltigkeit“ auch alle Rodewischer bewegt, war es nicht schwer, viele Interessierte zum Austausch über Pläne und Vorstellungen zu diesem Thema zu mobilisieren. Die daraus entstandene umfangreiche Ideensammlung wurde in die Schwerpunkte „Schonen von Umwelt und Natur“, „Lücken füllen“, „Fähigkeiten nutzen“ und „Nachhaltigkeit gemeinsam feiern“ zusammengefasst. Daraus entwickelten sich einzelne Arbeitsgruppen, welche in kleineren Teams regelmäßige Meetings abhalten um die erarbeiteten Konzepte weiterzudenken.


rowi

 

 Eine GRÜNE ZUKUNFT kann man wollen oder MACHEN.

 

rowi_klein   ROWI-PUNKTESYSTEM   

grüne ROWI- Punkte sammeln für Einkäufe und Tätigkeiten mit
    Nachhaltigkeitscharakter

Einlösen der gesammelten ROWI- Punkte: bei teilnehmenden Händlern, 
    als Rabatt auf
Eintrittspreise bei örtlichen Veranstaltungen und Einrichtungen

Übersicht und Verwaltung erfolgt über eine Smartphone - App oder für Bürger 
    ohne
Smartphone, als Sammelhefte = Belohnung für nachhaltiges Leben

Stärkung des Gemeinschaftsgefühls und der lokalen Identität, sowie des
    bürgerschaftlichen Engagement

 

rowi_klein   ROWI MARKTHALLE
ehemaliges Obst- und Gemüsegeschäft, schon lange leerstehend, direkt am

     zentralen Postplatz gelegen, der bis 2019 als Teil der „Neuen Mitte“ von

     Rodewisch saniert wird, soll zur weiteren Belebung des Zentrums als Markthalle
     umgebaut werden

wechselnde Nutzung durch Händler, Erzeuger (z.B. Bauernhöfe,
    Ernteüberschuss von Kleingärten) 
oder Bürger, die ihre selbst
    gemachten Waren anbieten

Verzicht auf umweltschädliches Verpackungsmaterial
 

rowi_klein   ROWI APP

Entwicklung und Programmierung der App durch Berufliches Schulzentrum
    f
ür Wirtschaft und Informatik in Rodewisch

Punktesystem mit Sammel- und Einlösemöglichkeiten

Belegungs- und Buchungsplan der Markthalle

Warenaktionen und Angebot der Markthalle

Rodewischer Veranstaltungskalender

perspektivische Entwicklung zu einer Informationsplattform für Rodewischer
     Einwohner, Einbeziehung von innerstädtischen Themen wie Mitfahrbänken,
     Abstimmungen, Veranstaltungen und baulichen Vorhaben

Bürgerbeteiligung/ Basisdemokratie: Möglichkeit von Abstimmungsverfahren

     von städtischen Vorhaben

 

gespraech hand muell


SCHONEN VON NATUR, UMWELT UND RESSOURCEN

Wir verbrauchen viel zu viel Ressourcen. Und mit „wir“ ist nicht nur die Industrie gemeint - „wir“ steht für jeden einzelnen von uns. Wir können in unserem Alltag viele Dinge tun, um Ressourcen zu schonen und das Leben nachhaltiger zu gestalten. Ob Auto, Wohnung oder Kleidung- wer mit anderen teilt oder etwas weitergibt, der spart neben Rohstoffen und anderen Ressourcen auch klimaschädliches CO2 ein. Rodewisch möchte jetzt mit seinen Einwohnern einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten: Nistkästen anbringen, Bienen- und Schmetterlingswiesen im Stadtgebiet anlegen, durch Mitfahrbänke den städtischen Verkehr entlasten, Einrichtung einer Tauschbörse in der Markthalle etc. „MehrwegStadtEinweg“ ist ein weiterer Punkt in unserem Konzept. Plastiktüten- und Becher gehören in Rodewisch bald der Vergangenheit an und werden durch ROWI-Stoffbeutel und Mehrwegbecher ersetzt.

 

LÜCKEN FÜLLEN

In vielen Regionen wird immer mehr Natur zugebaut, dabei stehen auch bei uns vielerorts innerstädtische Gebäude, Läden und Wohnungen leer. Das ist nicht nachhaltig, auch Platz ist eine knappe Ressource. Unser Vorhaben ist es, ein leerstehendes Geschäft als Markthalle wiederzubeleben. Diese kann durch wechselnde Anbieter flexibel genutzt werden. Eine Buchung- und Angebotsinformation erfolgt über unsere ROWI- App.

 

FÄHIGKEITEN NUTZEN

Die einen haben was- zum Beispiel Zeit und Lebenserfahrung. Die anderen brauchen was- zum Beispiel Hilfe beim Umgang mit digitalen Medien. Das Projekt „Seminar der Generationen“ unseres Schulzentrums für Wirtschaft und Informatik bringt ältere Menschen und Schüler zusammen. Das Wissen der Informatikschüler wird genutzt, um die ältere Generation im Umgang mit Smartphones, Apps und anderen digitalen Medien zu schulen. Auch das ist Nachhaltigkeit.

 

Gruppenfoto Senioren im SEminar

 

NACHHALTIGKEIT GEMEINSAM FEIERN

Um den Nachhaltigkeitsgedanken noch mehr zu etablieren, ist im Anschluss eine „grüne ROWI-Woche“ geplant. In dieser Zeit besteht die Möglichkeit, bei verschiedenen Aktionen, wie zum Beispiel Workshops zur Müllvermeidung, extra Tauschbörsen und vielfältigen Nachhaltigskeitsprojekten in Kindergärten und Schulen, zusätzliche ROWI-Punkte für nachhaltiges Handeln zu sammeln. Um das Ergebnis von allen Aktionen öffentlichkeitswirksam darzustellen, soll die Anzahl an verdienten ROWI-Punkten, durch eine Laserinstallation an die Häuserfassaden des Postplatzes projeziert werden.

 

Die Tafeln zum Projekt sehen Sie im    Adobe  - > hier.


Anerkennungspreis für Rodewischer Projekt am 09.11.2018 in Leipzig durch Staatsminister Martin Dulig übergeben

 

Foto der Preisverleihung

 

Auch in diesem Jahr hat die Stadt Rodewisch mit Ihrem Wettbewerbsbeitrag „Rodewisch punktet für Nachhaltigkeit“ wieder einen Preis gewonnen. Der Anerkennungspreis in Höhe von 6.000 € wurde uns wegen der innovativen Umsetzung des Wettbewerbsthemas „Stadt gestalten - Stadt erleben“ zuerkannt. Besonders hat die Jury die Entwicklung und Festigung der ROWI Marke beeindruckt. Mit der Idee der ROWI-Markthalle, dem ROWI-Punktesystem und der ROWI-App ist der Anfang für eine nachhaltige und umweltbewusste Stadtentwicklung gemacht.
 

Anerkennungsurkunde